Aktuelle Corona-Infos

Aktuelle Regelungen des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW zur Betreuung von Kindern in Tagespflege, Kindergarten und Schule

Vorabhinweis:

Die folgenden Empfehlungen beziehen sich auf Symptome, die im Zusammenhang mit einer akuten, infektiösen und ansteckenden Erkrankung stehen. Sie gelten nicht für diagnostizierte, nicht-infektiöse chronische Erkrankungen wie beispielsweise Asthma, oder Heuschnupfen. Diese Kinder sind, wenn sie keine anderen oder neuen Symptome haben, in die Betreuung aufzunehmen.

Kranke Kinder:

Kinder mit Fieber und /oder Symptomen, die auf eine akute und ansteckende Krankheit hinweisen, sollen nicht betreut werden.
Die Kinder sollen sich zuhause auskurieren und ggf. ärztlich vorgestellt werden.
Für die Wiederaufnahme in die Betreuungseinrichtung ist KEIN ärztliches Attest erforderlich.
Dies galt vor der Pandemie und gilt auch in Zeiten der Pandemie.

Ein besonderes Augenmerk ist auf Symptome zu legen, die auch für eine Covid-19 Erkrankung kennzeichnend sein können (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemnot, Halsschmerzen, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Muskel- und Gliederschmerzen).
Die Eltern sind in der Verantwortung, die Symptome ggf. ärztlich abzuklären.

Umgang mit Schnupfen:

Auch Schnupfen kann nach Angaben des RKI zu den Symptomen einer COVID-19-Erkrankung gehören. Angesichts der Häufigkeit einfachen Schnupfens/laufender Nase bei Kindern wird folgendes Vorgehen empfohlen:

Im Falle einer laufenden Nase ohne weitere Krankheitszeichen oder Beeinträchtigung des Wohlbefindens des Kindes sollte zunächst für 24 Stunden zu hause beobachtet werden, ob weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzukommen. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, kann das Kind wieder in die Betreuung aufgenommen werden. Für die Wiederaufnahme ist KEIN ärztliches Attest erforderlich.

Die Eltern sind in der Verantwortung, den Gesundheitszustand ihres Kindes einzuschätzen, bevor sie in eine Betreuungseinrichtung bringen.

Die Einrichtung kann die Betreuung ablehnen, solange das Kind aus ihrer Sicht Krankheitssymptome zeigt, die eine verantwortungsvolle Betreuung ausschließen. Allerdings verbietet diese Empfehlung nicht, Kinder mit Symptomen zu betreuen, wenn die Einrichtung dies so entscheidet.

Im Rahmen einer vertrauensvollen Bildungs- und Erziehungspartnerschaft sollen Betreuungseinrichtungen gemeinsam mit den Eltern zu verantwortbaren Regelungen kommen.

WICHTIG, BITTE LESEN UND BEACHTEN!!!

Corona-Virus

Liebe Eltern, liebe Patientinnen und Patienten,

Um eine Virusübertragung in unserer Praxis bestmöglich zu vermeiden, werden wir zu den gewohnten Öffnungszeiten

JEDOCH NUR NACH TELEFONISCHER ABSPRACHE        

– vormittags  Vorsorgen und Impfungen durchführen sowie symptomfreie Kinder ohne Fieber behandeln und

– nachmittags eine Akutsprechstunde  anbieten

AUCH REZEPTE UND HEILMITTELVERORDNUNGEN WERDEN NUR NACH TELEFONISCHER VORBESTELLUNG AUSGEHÄNDIGT

Wenn Sie nach telefonischer Absprache in unsere Praxis kommen, bringen Sie auf keinen Fall gesunde Geschwisterkinder und/oder andere Personen mit. Ein Elternteil als Begleitung ist i.d.R. ausreichend

!!! BETRETEN SIE UNSERE PRAXIS NICHT UNAUFGEFORDERT !!!

Insbesondere bei Verdacht auf eine Infektion durch das Coronavirus bitten wir UNBEDINGT um Erstkontakt per Anruf bei uns:

0221-686091

Der Verdacht besteht

wenn Sie oder Ihr Kind Erkältungssymptome haben/hat UND! in den letzten 14 Tagen vor Beginn der Symptome

– Kontakt zu einer Person mit BESTÄTIGTEM Corona-Virus-Nachweis hatte(n)

– Sie sich in einem durch Das RKI benannten Risikogebiet aufgehalten haben

Durch umsichtiges, überlegtes und nicht Panik-gesteuertes Verhalten kann jeder Einzelne effektiv dazu beitragen, die Ausbreitung der Pandemie in unserem Land wirksam zu verlangsamen. Nur so kann es gelingen, sich, Andere und v.a. die besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen (ältere Menschen, Menschen mit relevanten Vorerkrankungen) wirksam zu schützen und die begrenzten Kapazitäten der medizinischen Versorgung nicht zu überfordern und aufrecht zu erhalten.

Bei Unsicherheiten rufen Sie uns an. Vielen Dank,
Ihr Team der Kinderarztpraxis Otto